RöntgenbildDer Bruch ist längst verheilt, aber das Röntgenbild, das Ihnen der Arzt mitgegeben hat, liegt noch im Schrank. Wohin damit? Wir sagen Ihnen, wie und wo Sie alte Röntgenbilder entsorgen können.

Röntgenbilder in Berlin entsorgen  

Sie können alte Röntgenbilder ohne Weiteres bei allen Berliner Wertstoffhöfen abgeben. Wo sich der nächste Recyclinghof befindet, erfahren Sie auf der Seite der BSR. Die BSR sammelt die Röntgenbilder in speziellen Behältern. Der Grund: Röntgenfilme enthalten Silber. Durch die Ionisation des Edelmetalls entstehen die charakteristischen Kontraste auf einem Röntgenbild. Das Silber kann aus den Filmen zurückgewonnen werden. Die Entsorgung beim Recyclinghof ist daher die beste Option.

Möglich ist die Entsorgung von Röntgenbildern auch in der Restmülltonne. Eine Entsorgung mit dem Hausmüll ist unbedenklich. Jedoch werden die Filme damit wahrscheinlich nicht dem Recycling zugeführt. Versuchen Sie daher, andere Entsorgungsmöglichkeiten zu finden.

Wenn Sie aus Datenschutzgründen Bedenken haben, Ihre alten Aufnahmen im Hausmüll zu entsorgen, können Sie die Bilder vorher zerschneiden. Auf diese Weise sind sie unkenntlich gemacht. In manchen Fällen sind am Rand des Röntgenfilms persönliche Daten notiert. Diese sollten Sie abschneiden.

Die Röntgenverordnung (RöV) sieht vor, dass Röntgenaufnahmen bis zu 10 Jahre nach der Behandlung aufbewahrt werden müssen. Der behandelnde Arzt oder die Klinik muss die Röntgenaufnahmen so lange speichern und auf Verlangen vorzeigen. Für Privatpersonen gilt die Aufbewahrungspflicht nicht - Sie können Ihre alten Röntgenbilder daher jederzeit entsorgen. Es ist auch möglich, alte Röntgenbilder dort abzugeben, wo Sie entstanden sind. Damit ist es möglich, die alten Aufnahmen bei der entsprechenden Praxis oder Klinik abzugeben. Diese ist gesetzlich verpflichtet, die Entsorgung sicherzustellen. Meist greifen die Kliniken dabei dann auf spezielle Dienstleister für die Aktenvernichtung zurück.

Weitere Fragen zur Entsorgung von Röntgenfilmen  

Haben Sie weitere Fragen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen unser Serviceteam auf folgenden Wegen:

  • telefonisch: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Fax: (030) 60 97 20 10

 

Bildnachweise

© Röntgenbild: #230135679 | © Hanna - Fotolia.com