Um Ihnen einen bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet Berlin Recycling Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr Infos OK
Industrieanlagen

Industrieanlagen


Teer- und bitumenhaltige Abfälle sind ein Fall für Profis. Gemeinsam mit unserem Partner Holzkontor Preussen GmbH schaffen wir Entsorgungssicherheit sowie einen ökologisch und ökonomisch sinnvollen Verwertungsweg für problematische Abfälle wie teer- und bitumenhaltige Dachpappen, Styropor (Dämmmaterial) und Kunststoffe mit gefährlichen Anhaftungen. Das aufbereitete Material wird energetisch in der Zementindustrie verwertet. Diese energetische Verwertung ersetzt fossile Brennstoffe und schützt damit das Klima vor zusätzlichen CO²-Emissionen.

Anfragen bitte an: (030) 60 97 20 614 oder per Mail an: info@berlin-recycling.de

Entsorgungsanlage:
Holzkontor Preussen GmbH
Dachpappenaufbereitungsanlage DPAA
Sophienwerderweg 60
13597 Berlin Google Maps

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 6.00 – 20.00 Uhr
Samstag 7.00 – 14.00 Uhr

Entsorgungsnummer DPAA: LN7000002
Zedal-Kennung: 000583@2

 

 

In einer der größten und modernsten Sortieranlagen Deutschlands werden seit 2012 jährlich über 120.000 Tonnen Altpapier, Pappe und Kartonagen sortiert, verpresst und vermarktet. Fünf Sortierstufen und modernste Technik garantieren, dass aus gemischtem Altpapier aus Privathaushalten sowie aus Gewerbe, Handel und Industrie hochwertige Qualität für die Wiederverwendung in Papierfabriken entsteht.

Die WUB wurde 2011 von den Gesellschaftern Berlin Recycling GmbH und REMONDIS GmbH & Co. KG gegründet und leistet einen maßgeblichen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und der Einsparung von Ressourcen. Folgende Zertifikate belegen die hohe Qualität:

Entsogungsfachbetriebszertifikat
Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 QM

Entsorgungsanlage:
WUB Wertstoff-Union Berlin GmbH
Lahnstraße 31
12055 Berlin Google Maps

Telefon: (030) 68 28 27 31
Telefax: (030) 68 28 27 35

Weitere Informationen finden Sie unter www.wertstoffunion.de

Gefährliche Abwässer mit Beimischungen aus Ölen und Fetten oder Schwermetallen behandeln wir in unserer CP-Anlage und gewährleisten Ihnen ein hohes Maß an Entsorgungssicherheit. Im Wesentlichen handelt es sich um

  • Öl-in-Wasser-Emulsionen,
  • Sandfangrückstände und Ölabscheider-Inhalte,
  • Öl-Wasser-Gemische,
  • Schlämme aus Öl-Trennanlagen,
  • Konzentrate und Spülwasser,
  • Deponiesickerwässer.

Die Schadstoffe werden durch chemische und physikalische Reaktionen abgetrennt und für eine umweltverträgliche Entsorgung im festen oder flüssigen Medium aufkonzentriert. Das gereinigte Abwasser wird in das öffentliche Kanalnetz geleitet.
Nach einer umfangreichen Prüfung im Labormaßstab wird der Behandlungsablauf festgelegt. Die Behandlung erfolgt chargenweise in geschlossenen Reaktionsbehältern durch chemisch-physikalische Prozesse. Der anfallende Schlamm wird in Kammerfilterpressen entwässert. Vor der Einleitung in das Kanalnetz werden Proben des gereinigten Abwassers entnommen. Die Einhaltung der Grenzwerte wird von einem akkreditierten Fremdlabor überwacht.

Abfallarten:
Alle genehmigten Abfälle sind im Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb aufgelistet.

Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb CP-Anlage

Entsorgungsanlage:
Berlin Recycling GmbH
BT CP-Anlage
Freiheit 24/25 (Einfahrt Werkring 2)
13597 Berlin-Spandau Google Maps

Öffnungszeiten der Anlage:
Montag bis Freitag 7.00 – 15.00 Uhr

Zusätzliche Annahmezeiten nach telefonischer Absprache:
Telefon: (030) 60 97 20 617 oder 0176 / 10 20 74 27

Anfragen bitte an: (030) 60 97 20 614 oder per Mail an: info@berlin-recycling.de

Entsorgernummer: LN9100045
Zedal-Kennung: 000240@2