Beim Rückbau von Straßenbelägen und mineralischen Dichtungsbelägen fallen häufig mit Teer gebundene Abfälle an. Teer enthält polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die krebserzeugend sind. Diese Abfälle, im Weiteren als Teerasphalt bezeichnet, werden unter der AVV 170301* als gefährliche Abfälle eingestuft. Für teerhaltigen sowie teerfreien Asphalt bieten wir Ihnen die richtige Entsorgungslösung an.

Unsere Dienstleistung für die Entsorgung von Teerasphalt

Berlin Recycling GmbH nimmt diese Abfälle in Kooperation mit unseren Partnern REMEX Mineralstoff GmbH Betriebsstätte Berlin und Holzkontor Preussen GmbH auf dem Standort Sophienwerderweg 60, 13597 Berlin, an und verbringt den Teerasphalt per Schiff zur Verbrennungsanlage. Unsere Experten prüfen zunächst das Vorhaben. Alle erforderlichen abfallrechtlichen Dokumente müssen erstellt werden. Die teerhaltigen Abfälle werden sicher und genehmigungskonform gelagert. Im weiteren Verlauf erfolgt eine Verschiffung und der Transport zur thermischen Aufbereitung über Notifizierung in die Niederlande.

Was ist teerhaltiger Asphalt?

Asphalt ist ein Gemisch aus Bindemitteln und Gesteinskörnungen, das vornehmlich im Straßenbau eingesetzt wird. Lange Zeit wurden teer- oder pechhaltige Bindemittel eingesetzt. Es zeigt sich, dass diese teerhaltigen Asphaltsorten eine hohe Konzentration an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) aufweisen. Diese Stoffe sind krebserregend. Deshalb darf teerhaltiger Asphalt seit 1984 nicht mehr verwendet werden. Bei der Entsorgung muss Asphalt als gefährlicher Abfall behandelt werden.

In jüngerer Zeit werden die Teer- oder Pechbestandteile im Asphalt durch Bitumen ersetzt. Dieses organische Bindemittel enthält weniger Schadstoffe.

Unser Service

  1. Prüfung des Vorhabens und Erstellung der abfallrechtlichen Dokumente
  2. Sichere und genehmigungskonforme Lagerung des teerhaltigen Asphalts
  3. Schiffsumschlag und Transport zur thermischen Aufbereitung in den Niederlanden
  4. Notifizierung der Abfälle für den Transport und die Verwertung im Ausland

Wie wird teerhaltiger Asphalt entsorgt?

Der Teerasphalt wird in der Verbrennungsanlage bei Temperaturen bis zu 850 °C von Schadstoffen befreit. Als Rückstände dieser thermischen Behandlung bleiben mineralische Stoffe, die als Baustoff wiederverwendet werden können.

Wo entsorge ich meinen teerhaltigen Asphalt?

Nachweispflicht

Da Teerasphalt als gefährlicher Abfall eingestuft wird, muss laut Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) eine lückenlose Dokumentation der Entsorgung durchgeführt werden. Diese beginnt bei der Feststellung der Abfallart. Die Vorlage einer aktuellen Analyse ist erforderlich. Es gelten die Vorschriften der Nachweisverordnung (NachwV).

Ist Straßenaufbruch immer teerhaltig?

Nicht alle Abfälle aus Straßenaufbruch sind teerhaltig. Um festzustellen, ob es sich um teerhaltigen Asphalt handelt, muss eine Analytik vorliegen. Für die Beurteilung, ob der Asphalt gefährlich ist, gelten folgende Richtwerte:

  • PAK-Gehalt > 100 mg/kg TS, Benzo(a)pyren > 50mg/kg, Phenolindex > 50mg/l:  gefährlicher Abfall unter AVV 170301*
  • Liegen die Werte unter den zuvor genannten Grenzwerten handelt es sich um nicht gefährlichen Abfall unter AVV 170302

Der PAK-Gehalt von Asphalt kann zweifelsfrei nur durch eine Laborprobe festgestellt werden. Das Material muss von akkreditierten Laboren untersucht werden.

Entsorgung von teerfreiem Asphalt

Wird bei der Untersuchung des Straßenaufbruchs festgestellt, dass es sich um teerfreien Asphalt handelt, können wir diesen in Containern entsorgen.

  Container für teerfreien Asphalt
verfügbare Containergrößen und Preise zzgl. MwSt

Muldencontainer (pro Leerung)

  • 3 m³: 195,00 €
  • 5 m³: 337,00 €

Abrollcontainer (pro Tonnage)

  • 11,5 m³: 46,00 €
  • 12 m³: 46,00 €
  • 13 m³: 46,00 €
Aufstellgebühr (Stellen und Abziehen)
  • für Muldencontainer: keine
  • für Abrollcontainer: jeweils 107,00 € zzgl. MwSt. 
Containermiete
  • 10 Tage kostenfrei, danach 1,30 € zzgl. MwSt pro Tag
Leerungsrhythmus
  • wöchentlich
  • 14-tägig
  • alle 4 Wochen
  • alle 8 Wochen
  • einmalig
  • auf Abruf
Vertragslaufzeit auf Anfrage
Lieferzeit Innerhalb von 2-3 Werktagen
Zusatzkosten

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, wenn von uns unverschuldete Leerfahrten entstehen, müssen wir Ihnen diese in Höhe von 107,00 € netto in Rechnung stellen. Sollte der Container mit anderem Abfall befüllt werden, als angemeldet, entstehen höhere Kosten.

Contaienergrößen

Muldencontainer

Muldencontainer 3m 3Muldencontainer 5,5 m3

Abrollcontainer

Weitere Fragen zur Entsorgung von Asphalt?

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gern bei Fragen rund um das Thema Asphaltentsorgung zur Verfügung. Eine Anfrage richten Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch an die Nummer (030) 60 97 20 614.