Altholz von Baustellen wird in verschiedene Kategorien eingeteilt: Die Kategorien A1 bis A3 bezeichnen Holz, das als ungefährlicher Abfall behandelt wird. Die Kategorie A4 hingegen wird als Sonderabfall eingestuft. Sie wird für Holz vergeben, das mit Holzschutzmitteln behandelt wurde. Für die optimale Entsorgung von Altholz bieten wir Ihnen unseren Containerdienst. Sowohl ungefährliches Altholz als auch Altholz der Kategorie A4 entsorgen wir fachgerecht.

Hinweis: Wir entsorgen in Berlin. In Brandenburg nur auf Anfrage.

Unsere Leistungen zur Entsorgung von Holz

Altholzcontainer

  Container für Holz A1 - A3 Container für Holz A4

verfügbare
Containergrößen und Preise zzgl. MwSt

Muldencontainer (pro Leerung)

  • 3 m³: 195,00 €
  • 5,5 m³: 337,00 €
  • 7 m³ 364,00 €
  • 8 m³ 416,00 €
  • 10 m³ 520,00 €

Abrollcontainer (pro Tonnage)

  • 11,5 m³: 85,00 €
  • 12 m³: 85,00 €
  • 13 m³: 85,00 €
  • 15 m³: 85,00 €
  • 18 m³: 85,00 €
  • 22 m³: 85,00 €
  • 24 m³: 85,00 €
  • 25 m³: 85,00 €
  • 30 m³: 85,00 €
  • 40 m³: 85,00 €

Muldencontainer (pro Leerung)

  • 3 m³: 234,00 €
  • 5,5 m³: 358,00 €
  • 7 m³ 410,00 €
  • 8 m³ 468,00 €
  • 10 m³ 585,00 €

Abrollcontainer (pro Tonnage)

  • 11,5 m³: 103,00 €
  • 12 m³: 103,00 €
  • 13 m³: 103,00 €
  • 15 m³: 103,00 €
  • 18 m³: 103,00 €
  • 22 m³: 103,00 €
  • 24 m³: 103,00 €
  • 25 m³: 103,00 €
  • 30 m³: 103,00 €
  • 40 m³: 103,00 €
Transportkosten (Stellen und Abziehen)
  • für Muldencontainer: keine
  • für Abrollcontainer: jeweils 107,00 € zzgl. MwSt. 
  • für Muldencontainer: keine
  • für Abrollcontainer: jeweils 107,00 € zzgl. MwSt. 
Containermiete
  • 10 Tage kostenfrei, danach 1,30 € zzgl. MwSt pro Tag
  • 10 Tage kostenfrei, danach 1,30 € zzgl. MwSt pro Tag
Leerungsrhythmus
  • täglich
  • wöchentlich
  • 14-täglich
  • 4-wöchentlich
  • 8-wöchentlich
  • einmalig
  • auf Abruf
  • täglich
  • wöchentlich
  • 14-täglich
  • 4-wöchentlich
  • 8-wöchentlich
  • einmalig
  • auf Abruf
Vertragslaufzeit

auf Anfrage

auf Anfrage

Lieferzeit

innerhalb von 2-3 Werktagen

innerhalb von 2-3 Werktagen

Zusatzkosten

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, wenn von uns unverschuldete Leerfahrten entstehen, müssen wir Ihnen diese in Höhe von 107,00 € netto in Rechnung stellen. Sollte der Container mit anderem Abfall befüllt werden, als angemeldet, entstehen höhere Kosten.

Pro bestellter Container fallen einmalige Kosten für den Begleitschein in Höhe von 13,92 € (zzgl. MwSt.) an.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, wenn von uns unverschuldete Leerfahrten entstehen, müssen wir Ihnen diese in Höhe von 107,00 € netto in Rechnung stellen. Sollte der Container mit anderem Abfall befüllt werden, als angemeldet, entstehen höhere Kosten.


Zur Bestellung der Holzentsorgung A1 - A3


Zur Bestellung der Holzentsorgung A4


Vertragsinformationen

Nach Bestellung liefern wir den Container innerhalb der nächsten zwei bis drei Werktage. Die Preise verstehen sich für Absetzmulden (bis 10 m³) als Pauschalen. Für die größeren Abrollcontainer (ab 11,5 m³) berechnen wir Stellung und Abholung des Containers sowie den Abfall pro t.

Für die Entsorgung von A4-Holz müssen Nachweise geführt werden. Hierfür erstellen wir einen Begleitschein. Bitte beachten Sie, dass unverschuldete Leerfahrten ein Entgelt nach sich ziehen.

Nutzung des Straßenrands und Halteverbote

Es bietet sich die Möglichkeit, den Container ohne Genehmigung am Straßenrand abzustellen. Dazu müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Die genutzte Fläche überschreitet nicht zehn Quadratmeter.
  2. Die Stellzeit beträgt nicht länger als zehn Tage.

Ist eine der beiden Voraussetzungen nicht erfüllt, muss eine Genehmigung für die Nutzung des Straßenrands eingeholt werden. Somit können Sie unsere Absetzmulden (bis 10 m³) ohne Genehmigung an der Straße abstellen. Für die größeren Abrollcontainer müssen Sie eine Genehmigung beantragen.

Der entsprechende Antrag kann beim Tiefbauamt eingereicht werden. Beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit bis zu einem Monat beträgt. Weitere Informationen: https://service.berlin.de/dienstleistung/325983/

Bei der Abstellung am Straßenrand muss ggf. eine Halteverbotszone eingerichtet werden. Damit diese in Kraft tritt, müssen die Schilder 72 Stunden vorher an Ort und Stelle stehen.

Containergrößen

Für die Entsorgung von Altholz haben Sie Wahl zwischen kleineren Absetzmulden (bis 10 m³) und größeren Abrollcontainern. Für einige der Containergrößen können wir Ihnen einen Deckel bieten. Dieser ist in manchen Fällen fest verbaut, in anderen optional. Gerade bei der Abstellung auf öffentlichem Grund ist der Deckel ein wirksamer Schutz vor Fremdeinwurf.

Muldencontainer

Container für Altholz 3m³Container für Altholz 5,5m³Container für Altholz 7m³Container für Altholz 8m³Container für Altholz 10m³

Abrollcontainer

Container für Altholz 11,5m³Container für Altholz 12m³Container für Altholz 13m³Container für Altholz 15m³Container für Altholz 18m³Container für Altholz 22m³

Container für Altholz 24m³Container für Altholz 25m³Container für Altholz 30m³Container für Altholz 40m³

Anforderungen an die Zufahrtswege

Damit keine Verzögerungen entstehen, müssen unsere Fahrzeuge genügend Platz zum Rangieren haben. Bitte stellen Sie sicher, dass die Zufahrtswege den folgenden Mindestvoraussetzungen entsprechen:

Fahrzeugtyp Durchfahrtshöhe Durchfahrtsbreite Rangierlänge Absetzhöhe
Absetzkipper (für Container 3 m³ bis 10 m³)

mind. 3,5 Meter

mind. 3 Meter

mind. 12 Meter

mind. 5 Meter

Containerabgleiter (für Container ab 11,5 m³)

mind. 4 Meter

mind. 3,5 Meter

mind. 18 Meter

mind. 6 Meter

Beratung zur Entsorgung von Altholz

Haben Sie weitere Fragen zu unseren Dienstleistungen? Unser Serviceteam ist gern für Sie da und berät Sie in allen Belangen. Sie erreichen uns telefonisch (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr) unter der Nummer (030) 60 97 20 19. Faxe senden Sie bitte an die Nummer (030) 60 97 20 46. Per E-Mail erreichen Sie uns unter folgender Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Was gehört in den Altholzcontainer?

Je nach Kategorie dürfen verschiedene Holzarten im Container entsorgt werden. Unter die Kategorien A1 bis A3 fallen Holzarten, die naturbelassen oder mit organischen Mitteln behandelt sind. Unter Holz A4 werden Materialien verstanden, die gefährliche Stoffe enthalten. Dies ist der Fall, wenn Holzschutzmittel eingesetzt wurden.

Diese Holzarten dürfen im Container (Holz A1 - A3) entsorgt werden:

  • Abbruchholz
  • Bauholz
  • Küchenarbeitsplatten
  • Möbelholz
  • Palettenholz
  • Verpackungsholz

Im Folgenden finden Sie Beispiele von Gegenständen, die in Kategorie A4 eingeordnet werden:

  • Bahnschwellen
  • Hopfenstangen
  • Leitungsmasten
  • Rebpfähle

Finden sich Anhaftungen gefährlicher Stoffe am Holz oder ist es anderweitig mit Schadstoffen belastet, wird es unter der Kategorie A4 geführt und entsprechend entsorgt.

Was gehört nicht in den Container für Holzabfall?

Es dürfen keine Abfälle entsorgt werden, die keine Holzabfälle der Kategorien A1 bis A4 sind. Sollten bei Ihren Bauarbeiten andere Abfallstoffe anfallen, können wir Ihnen eine passende Entsorgung anbieten. Beispiele von Stoffen, die nicht im Holzcontainer entsorgt werden dürfen:

Wie wird Altholz kategorisiert?

Die vier Kategorien für Altholz werden in einer deutschen Verordnung festgelegt. Die Altholzverordnung unterteilt vier Kategorien anhand der Behandlung des Holzes:

  • Altholzkategorie A I: naturbelassenes oder lediglich mechanisch bearbeitetes Altholz, das bei seiner Verwendung nicht mehr als unerheblich mit holzfremden Stoffen verunreinigt wurde,
  • Altholzkategorie A II: verleimtes, gestrichenes, beschichtetes, lackiertes oder anderweitig behandeltes Altholz ohne halogenorganische Verbindungen in der Beschichtung und ohne Holzschutzmittel
  • Altholzkategorie A III: Altholz mit halogenorganischen Verbindungen in der Beschichtung ohne Holzschutzmittel
  • Altholzkategorie A IV: mit Holzschutzmitteln behandeltes Altholz, sowie sonstiges Altholz, das aufgrund seiner Schadstoffbelastung nicht den Altholzkategorien A I, A II oder A III zugeordnet werden kann, ausgenommen PCB-Altholz (§2 Abs. 4 AltholzV)

Die Kategorien spielen bei der Entsorgung eine Rolle, weil sie über die Weiternutzung des Materials bestimmen.

Wie wird Altholz entsorgt?

Ein großer Teil des Altholzes wird einer energetischen Nutzung zugeführt. Dabei spielt die Art der Verbrennungsanlage eine Rolle: AIII- und AIV-Hölzer können nur in Anlagen verbrannt werden, die über eine Abgasreinigung verfügen.

Ein kleinerer Teil der Holzabfälle wird einer stofflichen Wiederverwendung zugeführt. Hierbei macht die Verarbeitung zu Pressholz einen wichtigen Anteil aus. Die stoffliche Weiternutzung kommt für AI- und AII-Hölzer in Frage. AIII-Holz muss vor der Wiederverwertung aufbereitet werden.

Weitere Fragen zur Altholzentsorgung

Unser Serviceteam steht Ihnen für weitere Frage rund um die Entsorgung von Altholz zur Verfügung. Sie erreichen uns auf folgenden Wegen:

  • per Telefon: (030) 60 97 20 19 (montags bis freitags, 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
  • per Fax: (030) 60 97 20 46
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur Bestellung der Holzentsorgung A1 - A3


Zur Bestellung der Holzentsorgung A4