Kaputtes ZeltIhr Zelt hat den letzten Campingurlaub oder das letzte Festival nicht überstanden? Wie Sie Ihr altes Zelt richtig entsorgen und was es zu beachten gibt, erfahren Sie hier!

Zelt in Berlin entsorgen

Weil Zelte, gerade wenn sie nicht verpackt sind, sehr groß sind, gehören sie nicht in die Tonne im Hinterhof. Es ist weder Hausmüll noch Wertstoff, stattdessen zählt das kaputte Zelt zum Sperrmüll. Sie haben in Berlin verschiedene Möglichkeiten, Sperrmüll zu entsorgen:

  • Sperrmüll beim Recyclinghof entsorgen

  • Sperrmüll abholen lassen

  • Containerdienst anfordern (nur für Gewerbetreibende)

Falls Sie nur das Zelt entsorgen möchten und nur wenig weiteren Sperrmüll zu entsorgen haben, bietet sich der Weg zum Recyclinghof an. Bei Selbstanlieferung von Kleinmengen können Sie das Zelt und insgesamt 3 m³ Sperrmüll kostenlos entsorgen. Von den 15 Standorten befindet sich einer sicherlich in Ihrer Nähe. 

Falls Ihnen der Weg dennoch zu weit sein sollte, können Sie eine Abholung in Auftrag geben. Dabei müssen sie lediglich die Menge an Sperrmüll sowie den gewünschten Termin zur Abholung angeben. Sie erhalten dann zeitnah ein Angebot und der Abfall wird vor Ihrer Haustür abgeholt.

Für Gewerbetreibende bieten wir einen Containerdienst an. Sie können zwischen verschiedenen Containergrößen wählen und werden somit auch größere Mengen Sperrmüll auf einen Schlag los.

Liebe Festivalgänger, bitte beachten Sie: Auch wenn das Zelt während der Festivaltage kaputt geht, lassen Sie es nicht einfach stehen! Jeder Veranstalter sorgt dafür, dass der Abfall beseitigt werden kann. Verwenden Sie für das kaputte Zelt und Ihre sonstigen Abfälle die zur Verfügung stehenden Müllcontainer.

Zelt weiterverwenden

Nicht immer ist die Entsorgung nötig. Viele Zelte können oft mit wenigen Handschlägen wieder repariert werden. Falls eine Zeltstange gebrochen ist, sollten Sie sich beim Hersteller erkundigen, ob dieser Ersatzteile anbietet. Ein Riss in der Zeltplane kann meist mit geringem Aufwand geflickt werden. Hält das Zelt Regen nur noch bedingt ab, sollten Sie zunächst versuchen, die Imprägnierung zu erneuern, bevor Sie eine Entsorgung in Betracht ziehen.

Ist das Zelt gar nicht kaputt, sondern wird nur nicht mehr gebraucht, geben Sie es weiter! Das hilft, die Abfallmenge zu reduzieren und schont somit die Umwelt. Sie können das Zelt auf den einschlägigen Portalen verkaufen oder Sie bieten es zum Tausch an. Falls sie das intakte Zelt spenden möchten, können Sie bei Sozialkaufhäusern nachfragen, ob diese es in ihr Sortiment aufnehmen möchten.

Recycling von Zelten

Wie bei allen Produkten, die zum Sperrmüll zählen, wird das Zelt zunächst zerlegt. Dazu kommt es in einen Zerkleinerer. Aus den Einzelteilen werden die Kunststoffe und Metalle nach Sorten getrennt. Insbesondere Schrott, z. B. Metall aus den Heringen, kann oft ohne Verluste wiederverwendet werden. Verarbeiteter Kunststoff lässt sich teilweise als Werkstoff wieder einsetzen. Zu anderen Teilen kommen die Kunststoffe als Füllmaterial, bspw. in Baustoffen, zum Einsatz. Bestandteile, die nicht sortenrein getrennt werden können, sowie Zeltstangen aus Holz kommen in der thermischen Verwertung der Energiegewinnung zugute. 

Weitere Fragen

Haben Sie noch Informationsbedarf? Unsere Servicemitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter: 

  • telefonisch: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Fax: (030) 60 97 20 10

Bildnachweise:

© Kaputtes Zelt: panaramka / stock.adobe.com