Alte AutobatterieSie sorgt für den Zündfunken im Motor, Licht und kühle Luft im Auto - die Autobatterie. Doch wie so vieles ist auch die Autobatterie ein Verschleißteil und muss nach einiger Zeit ausgetauscht werden. Wie und wo Sie Ihre alte Autobatterie am besten entsorgen, erfahren Sie hier!

Autobatterie in Berlin entsorgen

Weil eine falsch entsorgte Autobatterie schweren Schaden anrichten kann, muss sie fachmännisch behandelt werden. Im Hausmüll darf die KFZ-Batterie unter keinen Umständen entsorgt werden. Um Ihre alte Autobatterie abzugeben, haben Sie grundsätzlich mehrere Möglichkeiten:

  • Tausch beim Kauf einer neuen Autobatterie
  • Rückgabe beim Recyclinghof
  • Rückgabe in der Werkstatt oder an der Tankstelle

Am einfachsten ist die Entsorgung der KFZ-Batterie, wenn Sie eine neue erwerben. Dabei ist es unerheblich, ob Sie Ihre alte Batterie dort gekauft haben, wo Sie auch die neue erwerben. Laut der Batterieverordnung sind die Verkaufsstellen verpflichtet, den alten Akku zurückzunehmen. Wenn Sie eine Autobatterie kaufen, ohne eine alte zurückzugeben, müssen Sie ein Pfand von 7,50 € entrichten.

Der Wertstoffhof nimmt die alten Batterien kostenlos und ohne Mengenbegrenzung entgegen. Auf Wunsch stellen Ihnen die BSR-Mitarbeiter zudem einen Entsorgungsnachweis aus. Wenn Sie diese Quittung beim Kauf einer Neubatterie vorweisen, werden Sie vom Pfand befreit. Die Standorte der Berliner Recyclinghöfe finden Sie auf der Webseite der BSR.

Eine weitere Möglichkeit der fachgerechten Entsorgung ist die Rückgabe bei der lokalen Werkstatt oder Tankstelle. Falls Sie keine neue Starterbatterie erwerben, müssen Sie dabei jedoch auf die Kulanz des Händlers bauen – eine Rücknahmepflicht besteht nur beim Kauf einer Neubatterie.

Sicherheitshinweise beim Umgang mit Autobatterien

In den Zellen einer KFZ-Batterie spielen sich chemische Prozesse ab. Die Zellen sind mit Schwefelsäure gefüllt, die mit den bleihaltigen Elektroden reagiert. Sie sollten daher beim Wechseln und Transport äußerst vorsichtig zu Werke gehen. Achten Sie insbesondere darauf, dass die Batterie nicht in Schräglage transportiert wird. So können Sie ausschließen, dass durch eventuelle Risse in der Ummantelung Säure austritt. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie bei der Arbeit an der Batterie dicke Gummihandschuhe und eine Schutzbrille tragen. Transportieren Sie die defekte Batterie zudem in einem Müllsack oder einer Plastiktüte.

Lebensdauer verlängern

Eine Autobatterie bietet sich nicht zum Weitergeben an. Um die Umwelt zu entlasten, hilft es jedoch, die Lebensdauer Ihrer Batterie auszureizen. Wir haben Ihnen einige Hinweise gesammelt, damit Sie mit Ihrer Autobatterie lange fahren können:

  • Regelmäßig kontrollieren: Auf den Zellen im Inneren der Batterie muss immer ein wenig Flüssigkeit stehen. Trocknet eine Zelle aus, entstehen irreparable Schäden. Kontrollieren Sie daher regelmäßig den Flüssigkeitsstand im Inneren der Batterie.
  • Flüssigkeit nachfüllen: Bei älteren Modellen können Sie selbst Flüssigkeit nachfüllen. Nutzen Sie dazu ausschließlich destilliertes Wasser und achten Sie auf die richtige Füllhöhe. Bei neueren “wartungsfreien” Batterien ist das selbstständige Nachfüllen nicht möglich.
  • Polkappen reinigen: Damit ein optimaler Stromfluss möglich ist, sollten die Batteriepole gereinigt werden. Vor der Reinigung ist die Batterie vom Stromkreis des Fahrzeugs zu trennen. Mit einem Polfett, das im Handel erhältlich ist, können Sie die Pole zusätzlich pflegen.
  • Schnellladung vermeiden: Sollten Ihre Batterie entladen sein, nutzen Sie ein Ladegerät, das mit zunehmender Spannung den Ladestrom verringert. Ein Schnellladezyklus ist langfristig der Lebensdauer abträglich.

Recycling von Fahrzeugbatterien

Moderne Fahrzeugbatterien bestehen zum Großteil aus Blei. Dieses ist schädlich für Mensch und Umwelt, wenn es nicht fachgerecht behandelt wird. Blei ist jedoch sehr gut wiederverwendbar. Ein Großteil des in alten Fahrzeugbatterien enthaltenen Bleis kann wieder genutzt werden und wird zu neuen Batterien verarbeitet.

Die Kunststoffe der Ummantelung bestehen größtenteils aus Polypropylen. Dieses wird zu Granulat verarbeitet und kommt in der Kunststoffindustrie zum Einsatz. Aus Polypropylen werden Karosserieteile wie z.B. Stoßfänger, aber auch wärmeresistente Behältnisse hergestellt.

Weitere Fragen

Haben Sie weitere Fragen zur Entsorgung von Fahrzeugbatterien, kontaktieren Sie bitte unser Serviceteam:

  • per Telefon: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
  • per Fax: (030) 60 97 20 10
  • per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bildnachweise

© alte Autobatterie: #7382263 | © Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia.com