alte AktenordnerDie Aufbewahrungsfrist ist abgelaufen und der alte Aktenordner kann endlich entsorgt werden. Doch wohin damit? Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Aktenordner richtig entsorgen und was es zu beachten gibt.

Aktenordner in Berlin entsorgen

Aktenordner bestehen aus den verschiedensten Materialien. Je nach Ausführung muss der richtige Behälter für die Entsorgung ausgewählt werden. Die letzte Wahl sollte sein, den Aktenordner in die Restmülltonne zu werfen. Er muss dann durch verschiedene Trennprozesse gehen. Umweltschonender ist es, die einzelnen Bestandteile zu trennen und in die jeweiligen Tonnen zu werfen. Auf diese Weise ist das Recycling weniger energieaufwendig. Handelt es sich also um einen Ordner mit Pappeinband, sollten Sie die Abheftmechanik sowie andere metallische Bestandteile abtrennen. Das Metall können Sie in der gelben Tonne entsorgen, während der Pappeinband in den Papiermüll gehört. Aktenordner mit Kunststoffeinband können Sie komplett in der Wertstofftonne entsorgen.

Problematisch ist, insbesondere für Unternehmen, meist nicht die Entsorgung des Ordners, sondern seines Inhalts. Denn in vielen Aktenordnern sind vertrauliche Daten abgelegt. Gerade bei einer großen Menge an Ordnern kann die datenschutzsichere Vernichtung der Akten einen großen Aufwand bedeuten. Deshalb bieten wir einen Service für die Aktenvernichtung an. Wir kümmern uns um die Vernichtung der Akten gemäß DIN-Bestimmungen. Zusätzlich übernehmen wir die Entsorgung der Aktenordner, sofern es sich um Pappordner handelt und diese keine Klarsichthüllen enthalten.

Haben Sie größere Mengen an leeren Aktenordnern zu entsorgen, können Sie diese beim Recyclinghof loswerden. Die BSR verlangt für Restmüll eine Gebühr von 3 Euro pro angefangene 50 Liter. Achten Sie darauf, dass Sie die Ordner in einem Müllsack anliefern. Den Standort des nächsten Wertstoffhofs erfahren Sie hier.

Aktenordner weiterverwenden

Der Aktenordner ist ein beinahe zeitloser Gebrauchsgegenstand: Seit 1905, als Louis Leitz das Patent auf den Ordner erhielt, hat sich an seiner Form wenig verändert. Es bietet sich daher an, Aktenordner weiterzuverwenden, statt diese zu entsorgen. Auf diese Weise sparen Sie Kosten, weil Sie keinen neuen Ordner anschaffen müssen und entlasten die Umwelt durch weniger Abfall.

Wenn Sie die Ordner nicht mehr benötigen, diese aber noch gut erhalten sind, können Sie diese auch verschenken. Lediglich Ordner, bei denen die Abheftmechanik defekt ist oder die anderweitig nicht mehr einsatzfähig sind, müssen entsorgt werden.

Akten sicher entsorgen

Achten Sie bei der Entsorgung der Akten darauf, dass die zugehörigen Daten nicht für Unbefugte zu entschlüsseln sind. Der einfachste Weg ist dabei der Einsatz eines Aktenvernichters (auch Shredder genannt). Dieser zerteilt das Papier in kleine Schnipsel, sodass es erschwert wird, die enthaltenen Informationen zu entschlüsseln. Je nachdem, wie vertraulich diese Daten sind, sollten Sie besondere Vorsicht walten lassen. Wählen Sie einen DIN-zertifizierten Shredder oder nutzen Sie unseren Aktenvernichtungs-Service. Die geschredderten Akten können Sie einfach in der Papiertonne entsorgen oder auf dem Wertstoffhof abgeben.

Recycling von Aktenordnern

Die einzelnen Bestandteile der Ordner können nahezu vollständig wiederverwendet werden. Die Rücken und Umschläge aus Pappe werden dem Papierrecycling zugeführt. Dabei werden Fasern für neue Produkte gewonnen.

Die Bestandteile aus Kunststoff werden im Rahmen des Recyclings in kleine Teile zerschnitten. Mithilfe verschiedener Verfahren ist es möglich, unterschiedliche Kunststoffarten zu unterscheiden. Diese sortenreine Kunststoffe werden für die Produktion neuer Werkstücke verwendet.

Das Metall aus dem Kantenschutz und der Heftmechanik, meist Stahl, Zink oder andere Legierungen, kann ebenfalls eingeschmolzen und zu neuen Produkten verarbeitet werden.

Weitere Fragen

Unser Team steht Ihnen bei offenen Fragen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns:

  • telefonisch: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Fax: (030) 60 97 20 10

 

Bildnachweise

© alte Aktenordner: #79360891 | © BillionPhotos.com - Fotolia.com