alter FeuerlöscherSie sind die Lebensversicherung im Brandfall. Nach maximal 25 Jahren muss ein Feuerlöscher jedoch entsorgt werden. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihren Feuerlöscher entsorgen möchten.

Feuerlöscher in Berlin entsorgen  

Einige Hersteller von Feuerlöschern bieten einen Tausch an: Am Ende der Lebensdauer eines Feuerlöschers nehmen Sie ihn zurück und entsorgen Löschmittel und Gerät. Informieren Sie sich beim Hersteller, ob er diesen Service für Ihr Modell anbietet.

Sie können Ihren Feuerlöscher auf einem der Berliner Wertstoffhöfe, die über eine Schadstoffsammelstelle verfügen, entsorgen. Für Privathaushalte ist die Entsorgung bis zu 20 kg kostenlos. Danach werden 1,90 € pro Kilogramm fällig, wenn es sich um einen Pulverfeuerlöscher handelt. Für CO2-, Halon- und Schaumfeuerlöscher werden 3,80 € pro Kilogramm fällig. Wo sich der nächste Recyclinghof mit Schadstoffsammelstelle befindet, können Sie auf der Webseite der BSR nachlesen.   

In Feuerlöschern enthaltene Schadstoffe

Die richtige Entsorgung ist insbesondere bei Halonfeuerlöschern wichtig. Diese alten Feuerlöscher enthalten Löschgase auf Brom-Basis. Wie sich herausgestellt hat, sind diese Gase schädlich für die Atmosphäre. Entsorgen Sie alte Halon-Feuerlöscher daher bitte auch dann, wenn sie ihr Höchstalter noch nicht erreicht haben.

Weitere Fragen zur Entsorgung von Feuerlöschern  

Möchten Sie mehr erfahren, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter:

  • telefonisch: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Fax: (030) 60 97 20 10

 

Bildnachweise

© alter Feuerlöscher: #85862506 | © TELCOM-PHOTOGRAPHY - Fotolia.com