Bei Bauarbeiten fällt oftmals eine beträchtliche Menge Mineralwolle an, die gesondert entsorgt werden muss. Man unterscheidet zwischen Glaswolle und Steinwolle. Diese haben unterschiedliche bauliche Eigenschaften. Für die Entsorgung können die verschiedenen Dämmstoffe (Mineralfasern) jedoch gleich behandelt werden. Fallen bei Ihnen größere Mengen Glaswolle (oder andere Mineralwolle) an, können Sie einen speziellen Container für Dämm- und Mineralwolle bestellen.

Für die Selbstanlieferung von Privathaushalten und Gewerbetreibenden wenden Sie sich bitte an unser Sonderabfallzwischenlager.

Inhaltsverzeichnis

  1. Übersicht Leistungen
  2. Containergrößen
  3. Füllbedingungen
  4. Voraussetzungen / FAQ
  5. Weitere Fragen um Glaswolle zu entsorgen
  6. Kontakt

Hinweis: Wir entsorgen in Berlin. In Brandenburg nur auf Anfrage.

Unsere Dienstleistungen zur Entsorgung von Glaswolle

Container für Glaswolle

  Container für Glaswolle
verfügbare Containergrößen und Preise
netto zzgl. aktuell gültiger MwSt

Muldencontainer (pro Leerung)

  • 3 m³: 338,00 €
  • 5,5 m³: 498,00 €
  • 7 m³ 596,00 €
  • 8 m³ 681,00 €
  • 10 m³ 851,00 €

Abrollcontainer (pro Tonnage)

  • 11,5 m³: 391,00 €
  • 12 m³: 391,00 €
  • 13 m³: 391,00 €
  • 15 m³: 391,00 €
  • 18 m³: 391,00 €
  • 22 m³: 391,00 €
  • 24 m³: 391,00 €
  • 25 m³: 391,00 €
  • 30 m³: 391,00 €
  • 40 m³: 391,00 €
Aufstellkosten pro Fahrt
(Stellen, Abziehen oder Zwischenleerung/Tausch)
  • für Muldencontainer: keine
  • für Abrollcontainer: jeweils 148,00 € zzgl. aktuell gültiger MwSt. 
Containermiete
  • 10 Tage kostenfrei, danach 1,30 € zzgl. aktuell gültiger MwSt pro Tag
Leerungsrhythmus
  • wöchentlich
  • 14-täglich
  • alle 4 Wochen
  • alle 8 Wochen
  • einmalig
  • auf Abruf
Vertragslaufzeit auf Anfrage
Lieferzeit Innerhalb von 2 Werktagen
Zusatzkosten
  • Pro bestellter Container fallen einmalige Kosten für den Übernahmeschein in Höhe von 11,70 € (zzgl. gültiger MwSt.) an
  • Leerfahrten, welche von Berlin Recycling unverschuldet sind: 148,00 € netto (zzgl. gültiger MwSt)
  • Leerfahrten entstehen u. a. durch Überladung oder unzugängliche Container
  • Weitere Kosten durch Fehlbefüllungen mit Fremdstoffen (siehe Befüllbedingungen)
Big Bags Auf Anfrage können wir Ihnen die “Big Bags” mit dem Container zur Verfügung stellen. Für den ca. 1 m³ großen Big Bag (700 x 1100mm) fallen 10,50 Euro zzgl. aktuell gültiger MwSt. an.

Bestellung und Vertrag

Bestellen Sie bei uns einen Container, wird dieser innerhalb von zwei bis drei Werktagen gestellt. Für kurzfristige Stellungen nutzen Sie bitte unseren direkten Kontakt

Die Angebote für Absetzcontainer / Muldencontainer (bis 10 m³) verstehen sich als Pauschalangebote und beinhalten

            1. Lieferung / Abholung des Containers

            2. Miete des Containers bis zu 10 Tage

            3. Verwertung der Glaswolle / KMF-Dämmung

Die Angebote für Abrollcontainer (ab 11,5 m³) setzen sich zusammen aus:

            1. Verwertung pro Tonnage (Gewicht des Containers)

            2. Lieferung / Abholung des Containers (148,00 € zzgl. aktuell gültiger MwSt)

            3. Inkl. Miete des Containers bis zu 10 Tage 

Containergrößen

Wir bieten Ihnen zwei Containergrößen für die Entsorgung von Glaswolle an. Bei der drei Kubikmeter fassenden Absetzmulde ist ein Deckel fest verbaut. Für den größeren Container (5 m³) können Sie wählen, ob Sie einen Deckel brauchen.

Muldencontainer

Container für Glaswolle 3m³Container für Glaswolle 5,5m³Container für Glaswolle 7m³Container für Glaswolle 8m³Container für Glaswolle 10m³

Abrollcontainer

Container für Glaswolle 11,5m³Container für Glaswolle 12m³Container für Glaswolle 13m³Container für Glaswolle 15m³Container für Glaswolle 18m³Container für Glaswolle 22m³

Container für Glaswolle 24m³Container für Glaswolle 25m³Container für Glaswolle 30m³Container für Glaswolle 40m³

Individuelle Beratung zum Containerdienst

Sie haben weitere Fragen zur Entsorgung von Glaswolle? Unser Serviceteam berät Sie gern.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr unter

Tel: (030) 60 97 20 19
Fax:
 (030) 60 97 20 46
Anfragen per Mail:
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Was darf in den Container für Glaswolle?

Im Container dürfen so genannten KMF-Materialien entsorgt werden. Die Abkürzung steht für künstliche Materialfaser und umfasst Mineralwolle (Glaswolle und Steinwolle). Da diese Materialien nicht recycelbar sind, bietet sich eine von anderen Bauabfällen getrennte Entsorgung an. Styroporhaltige Dämmung dürfen Sie nicht zusammen mit Mineralwolle entsorgen!

Bitte beachten Sie, dass die Dämmwolle in Kunststoffsäcken (so genannte Big Bags) verpackt sein muss. Gern stellen wir Ihnen diese Säcke zur Verfügung. Sprechen Sie unseren Kundendienst an.

Was darf nicht in den Container für Dämmwolle?

Der Container ist ausschließlich für Glas- und Steinwolle vorgesehen. Es dürfen deshalb keine anderen Bauabfälle im Container entsorgt werden. Wenn Sie andere Materialien entsorgen wollen, haben wir die geeignete Lösung für Sie. Sprechen Sie unser Serviceteam an.

Beispiele für Materialien, die nicht im Container für Glaswolle entsorgt werden dürfen:

Weitere Besonderheiten und Voraussetzung für eine Containerlieferung - FAQ

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise, damit wir Ihnen den Container wie bestellt liefern können und zusätzliche Kosten vermieden werden.

Wie wird der Container beladen?

Verteilen Sie den Inhalt bitte gleichmäßig und eben, so dass die Ladekanten nicht überschritten werden bzw. sich der Deckel leicht schließen lässt!

Ist der Untergrund geeignet?

Der Untergrund sollte eben uns fest sein. Eine Stellung auf schrägem Untergrund, Rasen oder Erde kann zum abrutschen oder einsinken führen. Gleiches gilt, wenn eine Grube ausgehoben werden soll. Wir der Behälter im Garten nahe einer Grube gestellt, kann es zu Verrutschungen kommen. Gerade im Garten wird dies oft unterschätzt.

Ist ausreichend Platz vorhanden?

Bitte beachten Sie das die Behälter rückwärts abgesetzt werden und somit ausreichend Platz für den Container und den Absetzkipper gegeben ist. Als Orientierung dient die unten aufgeführte Tabelle. Alternativ kann der Container auch am Straßenrand abgestellt werden.

Was muss ich bei der Stellung auf der Straße beachten?

Falls Sie mehr als zehn Tage benötigen oder der Container mehr als 10 Quadratmeter der Straßenfläche einnimmt, muss eine Sondergenehmigung beim Tiefbauamt eingeholt werden. Nehmen Sie in diesem Fall mit den Behörden Kontakt auf. Neben der Bearbeitungszeit von bis zu einem Monat kommen Kosten für die Genehmigung auf Sie zu. Weitere Informationen und den Kontakt finden Sie im Service-Portal Berlin unter Straßenrechtliche Sondernutzung Schrottcontainer.

Was muss bei der Zufahrt beachtet werden?

Damit die Stellung und Abholung reibungslos vonstatten gehen kann, muss die Zufahrt für unsere Fahrzeuge möglich sein. Die Absetzkipper, auf welchen unsere Muldencontainer angeliefert werden, brauchen weniger Platz als sogenannte Abrollcontainer. Als Orientierung dient die unten aufgeführte Tabelle.

 

Fahrzeugtyp Durchfahrtshöhe Durchfahrtsbreite Rangierlänge Absetzhöhe
Absetzkipper (für Container 3 m³ bis 10 m³)

mind. 3,5 Meter

mind. 3 Meter

mind. 12 Meter

mind. 5 Meter

Containerabgleiter (für Container ab 11,5 m³)

mind. 4 Meter

mind. 3,5 Meter

mind. 18 Meter

mind. 6 Meter

Weitere Fragen zur Entsorgung von Glaswolle

Was ist beim Entsorgen von Glaswolle zu beachten?

Die Fasern verursachen Reizung beim Kontakt mit der Haut. Vor 1996 produzierte Mineralwolle kann zudem krebserregend sein, weil die Fasern in die Lunge eindringen können. Die so genannten lungengängigen Fasern (unter 3 µm Durchmesser) finden sich vor allem in älterer Mineralwolle. Seit 1. Juni 2000 darf keine Mineralwolle mit lungengängigen Fasern mehr hergestellt werden. Praktische Hinweise für den Umgang mit alter Mineralwolle erhalten Sie hier: http://www.bgbau-medien.de/bau/g_minwolle/4.htm.

Die Glaswolle muss in KMF (Künstliche Mineralfaser) Säcken oder Big Bags verpackt werden. So wird sichergestellt, dass keine Fasern austreten können. Die so genannten Big Bags stellen wir Ihnen bei Bedarf zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Glas- oder Steinwolle nicht lose in den Container eingefüllt werden darf. Auf Anfrage können wir Ihnen die “Big Bags” mit dem Container zur Verfügung stellen. Für den ca. 1 m³ großen Big Bag (700 x 1100mm) fallen 10,50 Euro zzgl. aktuell gültiger MwSt. an.

Wenn Sie als Abfallerzeuger weniger als 20 Tonnen gefährlicher Abfälle je Abfallart und Anfallstelle im Jahr erzeugen, kann die Nachweisführung über einen Sammelentsorgungsnachweis erfolgen. Sollten Sie größere Mengen an gefährlichem Abfall im Jahr produzieren, so gelten die Vorschriften der Nachweisverordnung (NachwV). 

Wie wird Mineralwolle entsorgt?

Die Mineralfasern können nicht recycelt werden. Deshalb werden die Reste der Dämmstoffe auf Deponien entsorgt. Dort wird sichergestellt, dass keine Fasern austreten können. Eine weitere Nutzung ist derzeit leider nicht möglich. 

Sie haben weitere Fragen zum Containerdienst?

Unser Containerdienst steht Ihnen für weitere Fragen zur Stellung und Lieferung von Containern zur Verfügung. Unsere Kollegen beraten Sie gern zu allen Themen rund um die Entsorgung Ihrer Abfälle aus Glaswolle, Dämmwolle bzw. KMF-Dämmung. 

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag (08:00 Uhr bis 18:00 Uhr) unter

Tel: (030) 60 97 20 19
Fax: (030) 60 97 20 46
Mail:
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!