BenzinkanisterBeim Frühjahrsputz in der Garage kommt plötzlich ein Kanister mit Benzin zum Vorschein. Wie und wo Sie Benzin und andere Lösemittel entsorgen können, erfahren Sie hier.

Benzin in Berlin entsorgen  

Die Berliner Recyclinghöfe, welche über eine Schadstoffsammelstelle verfügen, nehmen Benzin und andere Lösemittel an. Für bis zu 20 Kilogramm ist die Entsorgung kostenfrei. Bei einer größeren Menge fallen Gebühren von 1,70 € pro Kilogramm an. Sie finden den nächsten Recyclinghof mit einer Schadstoffsammelstelle auf den Seiten der BSR.

Vermeidung von gefährlichen Abfällen

Benzin und andere Lösemittel fallen oftmals auch bei Malerarbeiten an. Die Stoffe sind als Teil von Farben und Lacken dafür zuständig, dass sie flüssig bleiben. Organische Lösemittel wie Benzin sind jedoch umweltschädlich. Kommen sie mit Sonnenlicht in Kontakt, setzen sie Photooxidantien frei. Diese Stoffe beschleunigen den Klimawandel und sorgen für sogenannten Sommersmog.

Als Alternative können Sie auf Farben auf Acrylharzbasis zurückgreifen. Diese beinhalten Wasser als Lösungsmittel und können nach dem Austrocknen in der Restmülltonne entsorgt werden. Auch für Reinigungsmittel wie Nitro gibt es umweltverträgliche Alternativen. Achten Sie beim Kauf auf den “Blauen Engel”.

Weitere Fragen zur Entsorgung von Bezin und Lösungsmitteln

Möchten Sie mehr zur Entsorgung von Benzin und Lösungsmitteln erfahren, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

  • per Telefon: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
  • per Fax: (030) 60 97 20 10
  • per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bildnachweise

© Benzinkanister: #223231306 | © Sergey Ryzhov - Fotolia.com