Monitor auf SchreibtischLiefert Ihr Monitor nur noch Pixelfehler, ist er für seinen Zweck nicht mehr zu gebrauchen. In den Bildschirmen stecken jedoch viele wertvolle Rohstoffe, die man wiederverwenden kann. Wie und wo Sie Ihren alten Bildschirm am Besten entsorgen und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie hier.

Monitore in Berlin entsorgen  

Monitore fallen wie alle Elektrogeräte unter das Elektrogesetz. Deshalb sind Händler, die Elektrogeräte verkaufen, verpflichtet, Altgeräte zurückzunehmen. Die Rücknahmepflicht gilt für große Geräte wie Monitore allerdings nur, wenn Sie ein vergleichbares Neugerät kaufen. Außerdem sind kleinere Händler (unter 400 qm Verkaufsfläche) von der Rücknahmepflicht ausgenommen.

Möchten Sie Ihren neuen Monitor im Internet kaufen, informieren Sie sich, wie der jeweilige Händler die Rücknahme organisiert. Da auch Online-Händler zur Rücknahme verpflichtet sind, gehen viele Shops Kooperationen mit lokalen Entsorgern ein. Sie können Ihren alten Bildschirm dann dort abgeben, wenn Sie online ein Neugerät erwerben.

Sie können Ihren alten Bildschirm in jedem Fall auf dem nächstgelegenen Recyclinghof abgeben. Für Elektrogeräte fallen dabei keine Gebühren an. Auf den Seiten der BSR finden Sie die Standorte der Wertstoffhöfe.

Statten Sie Ihr Unternehmen mit neuen Bildschirmen aus? Für große Mengen an alten Bildschirmen und anderem Elektroschrott bieten wir eine Elektroschrottentsorgung an. Unser Fachpersonal stellt Ihnen spezielle Boxen bereit, in denen die Geräte nach Typ sortiert gesammelt werden. Nach einer vereinbarten Zeit holen wir die gefüllten Boxen wieder ab. Als Privatperson können Sie alte Monitore und ähnliche Geräte mit dem Sperrmüll von der BSR abholen lassen. Das bietet den Vorteil, dass die Geräte zum Recycling gebracht werden. Entsorgen Sie Ihren alten Monitor keinesfalls im Hausmüll!

Gebraucht, aber nicht defekt?

Wenn Ihr alter Bildschirm noch funktioniert, können Sie ihn anderweitig weitergeben, statt ihn zu entsorgen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, gebrauchte Elektrogeräte zu einem sinnvollen Zweck weiter zu nutzen. Informieren Sie sich in Ihrem Bezirk über gemeinnützige Werkstätten, die sich auf Elektrotechnik spezialisieren. Dort kann Ihr altes Gerät als Anschauungsobjekt zum Einsatz kommen. Sie finden auf den Seiten des Stadtportals Berlin zudem eine Liste an gemeinnützigen Einrichtungen, die gern Elektrogeräte als Spende entgegennehmen.

Rohstoffe in Monitoren

Monitore bergen wahre Schätze an wiederverwendbaren Rohstoffen. Je nach Art der Technologie sind unterschiedliche Anteile der einzelnen Rohstoffe verbaut. In Ihrem alten Monitor sind unter anderem dutzende Metalle, wie bspw. Zinn, Gold, Nickel, Zink und Kupfer enthalten. Diese Metalle können ohne weiteres aus dem Schrott gerettet werden. Sie haben die hervorragende Eigenschaft, dass sie bei gleichbleibender Qualität wiederverwendet werden können. Somit bieten die in alten Flach- oder Röhrenbildschirmen enthaltenen Metalle eine Grundlage für neue Elektrogeräte.

Der in Flachbildschirmen enthaltene Kunststoff, etwa aus den Kabelummantelungen und dem Gehäuse, wird zu Granulat verarbeitet. Das Granulat wird nach Sorten getrennt und wieder eingeschmolzen, um neue Kunststoffformen zu gewinnen.

Vor allem alte Röhrenmonitore enthalten vergleichsweise große Mengen Glas, da die gesamte Bildröhre daraus gefertigt ist. Glas aus entsorgten Monitoren bietet eine gute Grundlage für neue Werkstücke aus Recyclingglas.

Wird der Bildschirm korrekt entsorgt, tragen Sie dazu bei, dass der ökologische Fußabdruck neuer Produkte so klein wie möglich gehalten wird. In verschiedenen Bauteilen der Elektrotechnik, z.B. Kondensatoren, oder Kabeln stecken womöglich auch Materialien, die aus recycelten Monitoren gewonnen wurden.

Schadstoffe in Monitoren

Besondere Vorsicht ist bei LCD-Bildschirmen früherer Generationen geboten. Diese Modelle enthalten manchmal Gasentladungslampen für die Hintergrundbeleuchtung. Darin ist Quecksilber enthalten, das bei nicht fachgerechter Entsorgung schädlichen Einfluss auf die Umwelt nehmen kann. Neuere Modelle arbeiten meist mit LEDs für die Beleuchtung, sodass sie nicht mit Quecksilber belastet sind.   

Weitere Fragen zur Entsorgung von Bildschirmen  

Bei zusätzlichen Fragen zur Entsorgung von alten Monitoren stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen unser Serviceteam unter:

  • telefonisch: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Fax: (030) 60 97 20 10

 

Bildnachweise

© Computermonitor: #227293504 | © bongkarn - Fotolia.com