Rasemmäher beim Mähen einer WieseWuchert der Rasen im Garten und Ihr alter Benzinmäher stößt nur schwarzen Rauch aus? Haben Sie aus Versehen das Stromkabel mit gemäht? Hier erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Sie Ihren Rasenmäher entsorgen müssen.   

Rasenmäher in Berlin entsorgen  

Rasenmäher können aufgrund ihrer Größe nicht im Hausmüll entsorgt werden. Suchen Sie den nächstgelegenen Recyclinghof auf, um sich Ihres alten Mähers zu entledigen. Wo sich der nächste Wertstoffhof befindet, erfahren Sie bei der BSR.

Für Rasenmäher gibt es eine Besonderheit: Je nach Art des Antriebs gehören Sie zu einer anderen Abfallart. Hat der Rasenmäher einen Elektromotor, gehört er zum Elektroschrott. Die Annahme ist in diesem Fall kostenlos. Wird er hingegen mit Benzin betrieben, zählt er zum Sperrmüll. In letzterem Fall gibt es ein Limit für die Anlieferung beim Recyclinghof, das bei drei Kubikmetern liegt.

Mäht der Rasenmäher noch?  

Nicht immer ist eine Entsorgung die einzige Option. Oftmals können die Gartengeräte noch weiterverwendet werden, sind jedoch für die derzeitigen Besitzer nutzlos geworden. Wenn der Rasenmäher eigentlich noch intakt ist, sollten Sie einen Nachnutzer suchen. Auf diese Weise verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Rasenmähers. Ein Anlaufpunkt kann zum Beispiel der Tausch- und Verschenkmarkt der BSR sein.

Auch wenn der Rasenmäher defekt ist, kann es sich lohnen, von einer Entsorgung abzusehen. In einem Repair Café werden kaputt geglaubte Geräte wieder flott gemacht. Vielleicht muss ihr Rasenmäher nicht komplett, sondern nur eine Schraube ersetzt werden? Besuchen Sie einen Standort in Ihrer Nähe, um den Mäher wieder flott zu kriegen.

Ist Ihr Rasenmäher nicht kaputt, sondern wird lediglich nicht mehr benötigt, können Sie ihn auch spenden. Das Stadtportal Berlin listet Einrichtungen auf, die gern gebrauchte Gartengeräte als Spende entgegennehmen.

In Rasenmähern enthaltene Rohstoffe  

Zu den enthaltenen Rohstoffen gehören verschiedene Metalle, unter anderem Aluminium, Kupfer und Stahl. Dieser Metallschrott wird eingeschmolzen und kann wiederverwendet werden. Dabei gibt es keine Qualitätsunterschiede zu den Primärmetallen.

Der Kunststoff aus dem Gehäuse und den Kabelummantelungen wird zu Granulat verarbeitet und kann daraufhin bei neuen Bauteilen Verwendung finden.   

Aus den wiederverwendbaren Bestandteilen von Rasenmähern werden bspw. neue Elektrogeräte hergestellt. Durch das richtige Entsorgen tragen Sie einen Teil dazu bei, dass die Umwelt entlastet wird und weniger Primärrohstoffe verwendet werden müssen.

Schadstoffe in Rasenmähern

Wie andere Maschinen enthalten auch Rasenmäher Schmiermittel im Motor und Getriebe. Damit diese nicht den Boden belasten, ist eine ordnungsgemäße Entsorgung notwendig. So fängt man das Motorenöl auf und entsorgt es separat, damit es den Boden nicht kontaminiert. Bei uns bekommen Sie weitere Informationen zum Thema Altöl entsorgen.

Weitere Fragen zur Entsorgung von Rasenmähern   

Möchten Sie mehr erfahren, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter:

  • telefonisch: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Fax: (030) 60 97 20 10

 

Bildnachweise

© Rasenmäher: #225544039 | © encierro - Fotolia.com