Altes Porzellan-GeschirrEs ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Porzellan ist als Material von Geschirr bei jeder Mahlzeit mit von der Partie. Wenn Sie Porzellan entsorgen müssen, können Sie dies in der Restmülltonne tun.

Porzellan in Berlin entsorgen

Als Material, aus dem Teller, Tassen und anderes Geschirr hergestellt werden, ist Porzellan im Alltag allgegenwärtig. Es überzeugt durch seine Hitzebeständigkeit und Langlebigkeit. Trotzdem kann es vorkommen, dass Porzellan entsorgt werden muss.

Porzellan sollte auf keinen Fall im Altglascontainer entsorgt werden. Zwar sind sowohl Glas als auch Porzellan organische Verbindungen, die unter Hitzeeinwirkung entstehen. Es handelt sich dennoch um zwei verschiedene Materialien, die in der Entsorgung unterschiedlich gehandhabt werden. Porzellanscherben im Altglas können dazu führen, dass ganze Chargen von Recyclingglas unbrauchbar sind.

Kaputte Teller oder Tassen können problemlos im Restmüll entsorgt werden. In der Sortieranlage werden die verschiedenen Materialien dann voneinander abgeschieden.

Größere Mengen an altem Porzellan können auf dem Recyclinghof entsorgt werden. Sie können bis zu 500 Liter Restmüll entsorgen. Je angefangene 50 Liter wird eine Gebühr von 3,00 € fällig.

Berlin Recycling entsorgt größere Mengen an altem Porzellan im Rahmen des Beräumungs-Service.

Weiterverwendung von Porzellan

Wenn die Gegenstände aus Porzellan noch intakt sind, können Sie von einer Entsorgung absehen. Durch die Müllvermeidung tragen Sie einen Teil zur Entlastung der Umwelt bei.

Für altes Porzellan gibt es verschiedene Weiterverwendungsmöglichkeiten:

  • Verkaufen
  • Verschenken
  • Spenden

Viele Porzellanwaren werden entsorgt, weil sie den Geschmack der Besitzer nicht mehr treffen oder sie nicht mehr gebraucht werden. Solange Teller, Tassen, Vasen und andere Porzellanwaren nicht beschädigt sind, können sie von anderen weiter genutzt werden. Bieten Sie das alte Geschirr im Kreise Ihrer Freunde und Bekannten zu verschenken an. Sie werden staunen, welche Freude Sie anderen mit Waren machen können, die Sie selbst nicht mehr benötigen.

Handelt es sich bei dem alten Porzellan um wertvolle Stücke, wie beispielsweise vollständige Kaffeeservice oder Sammeltassen, können Sie vielleicht sogar etwas Geld damit verdienen. Auf dem Gebraucht- und Tauschmarkt der BSR können Sie Ihre nicht mehr benötigten Sachen anbieten.

Geschirr, Vasen und anderen Waren aus Porzellan können auch einer gemeinnützigen Organisation gespendet werden. So findet Ihr altes Porzellan eine neue Bestimmung und erfüllt einen guten Zweck. Gemeinnützige Abnehmer für Ihr Porzellan finden Sie hier: https://www.berlin.de/umwelt/themen/abfall/verschenken-statt-wegwerfen/?q=geschirr&q_geo=&q_radius=5000

In Porzellan enthaltene Rohstoffe

Porzellan ist eine organische Verbindung aus verschiedenen Gesteinen. Das meiste handelsübliche Porzellan besteht aus:

  • Kaolin
  • Quarz
  • Feldspat

Die Zusammensetzung der einzelnen Bestandteile variiert. In mehreren Brennvorgängen entsteht ein festes, kristallines Material. Die enthaltenen Rohstoffe in Porzellan sind in großen Mengen vorhanden. Weil eine Wiederverwendung von Porzellanscherben einen hohen Energieaufwand bedeuten würde, wird sie nicht praktiziert. Die meisten Porzellanabfälle werden daher auf der Mülldeponie gelagert.

Weitere Fragen zum Thema

Wenn Sie sich über unsere Entsorgungsdienstleistungen informieren möchten oder weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Serviceteam:

  • per Telefon: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
  • per Fax: (030) 60 97 20 10
  • per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bildnachweise

© altes Porzellan-Geschirr: #225177081 | © New Africa - Fotolia.com