Durch mögliche unterschiedliche Schadstoffbelastungen kann sich die Entsorgung von Dachpappen oft schwierig gestalten. Um Dachpappe richtig entsorgen zu können, muss vorab klar dokumentiert sein, welche Schadstoffe vorhanden sind. In einem entsprechenden Analyseverfahren können somit Asbestfasern, künstliche Mineralfasern und der PAK-Gehalt mit der entsprechenden Konzentration festgestellt werden.

Inhaltsverzeichnis

Die Analyse

Berlin Recycling bietet Ihnen die Möglichkeit an, Ihre Dachpappe auf ihre Schadstoffgehalte zu analysieren. Dabei wird an der Anfallstelle eine Probe entnommen und in einem Labor analysiert. Sie erhalten von uns das Ergebnis übermittelt. Unsere Kollegen helfen Ihnen zusätzlich das Ergebnis der Analyse zu verstehen und beraten Sie zu Möglichkeiten der Entsorgung.

Abhängig vom Ergebnis der Analyse unterbreiten wir Ihnen kostenfrei und unverbindlich ein Angebot zur Entsorgung Ihrer Dachpappe.

Ablauf der kompletten Analyse von Dachpappe

  • Nutzen Sie unser Kontaktformular und beauftragen Sie uns mit der Analyse
  • Das Labor stimmt mit Ihnen einen Termin zur Probennahme ab
  • Von der Dachpappe wird eine Probe genommen
    • Probe aus Haufwerk
    • Probe vom Dach (Dabei wird das Dach punktuell beschädigt)
  • Proben werden analysiert
  • Berlin Recycling stellt Ihnen die Rechnung
  • Ergebnis der Analyse* (Gutachten) wir Ihnen inkl. einem unverbindlichen Angebot zur Entsorgung übermittelt
*Die Übermittlung des erstellen Gutachtens erfolgt nach bestätigtem Zahlungseingang bei Berlin Recycling.

Sobald am vereinbarten Termin die Proben vor Ort entnommen wurden, liegt Ihnen das Gutachten im Normalfall innerhalb einer Woche vor.

Kosten der Analyse inkl. Probennahme

Hinweis: Die Probennahme ist nur in Berlin möglich. Für Brandenburg nur auf Anfrage.

Berlin Recycling bietet Ihnen ein Komplettangebot. Dabei enthalten sind:

  • Terminvereinbarung zur Probennahme
  • Probennahme inkl. An- und Abfahrt zur Anfallstelle
  • Analyse
  • Übermittlung des erstellten Gutachtens inkl. Beratung
  • Übermittlung kostenfreiem, unverbindlichem Angebot zur Entsorgung

Kosten pro Analyse: 420,00 € netto zzgl. gültiger MwSt.

Sie erhalten von uns nach Auftragsstellung eine Rechnung per E-Mail für die Analyse inkl. Probennahme. Sobald ein Zahlungseingang zu verzeichnen ist, wird Ihnen das erstellte Gutachten übermittelt.

Ergebnisse der Dachpappenanalyse

Mit Erstellung des Gutachtens, kann Ihre Dachpappe in die folgenden Kategorien eingestuft werden:

  • Dachpappe faserfrei - bitumenhaltig (AVV 17 03 02)
  • Dachpappe faserfrei - teerhaltig (AVV 17 03 03*)
  • Dachpappe faserhaltig (AVV 17 09 03*)

Wir ermöglichen Ihnen, jede Form der Einstufung zu entsorgen. Über unsere Dachpappenanlage (Sophienwerderweg 60, 13597 Berlin) oder im Sonderabfallzwischenlager (Freiheit 24-25 / Einfahrt über: Werkring 2, 13597 Berlin) können alle Formen der Dachpappe entsorgt oder sogar selbst angeliefert werden.

Hinweis: Die Einstufung der Dachpappe, hat auch einen Einfluss auf die Entsorgungswege, wenn die Dachpappe als Verbundstoff, z. B. mit Styropor, vorliegt. Sprechen Sie uns für eine Beratung gern direkt an.

Analyse beauftragen

Für die Beauftragung einer Analyse, füllen Sie bitte das folgende Bestellformular aus. Dieses wird umgehend an die zuständigen Kollegen übermittelt. Falls Sie vorab Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

Hinweis: Mit dem Ausfüllen und Absenden des Formulars erfolgt die kostenpflichtige Bestellung!

 

Entsorgungsmöglichkeiten

Mit dem Ergebnis der Analyse können Sie sich auch über die verschiedenen Entsorgungsmöglichkeiten informieren. Wir bieten Ihnen dazu unterschiedliche Wege an. Informieren Sie sich hier zur Entsorgung per Selbstanlieferung oder über unseren Containerdienst.

Kontakt

Für Rückfragen zum Prozess oder des Gutachtens stehen wir Ihnen gern persönlich zur Seite. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter:

Tel: 030 - 609 720 - 614 (Rückfragen, Beratung)
Tel: 030 - 609 720 - 616 (Waage)
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!