Damit die Kreislaufwirtschaft funktioniert, betreiben wir Mülltrennung. Sie alle kennen die verschiedenen Tonnen, die im Hinterhof oder Vorgarten stehen. Nicht immer ist jedoch klar, in welche Tonne ein bestimmter Abfall gehört. Gerade bei den Grenzfällen besteht eine große Unsicherheit. Wir präsentieren Ihnen daher unsere Trenntipps: Damit jeder Abfall in der richtigen Tonne landet!

Die großen Sieben: Diese Entsorgungsmöglichkeiten haben Sie

In Deutschland wird seit den 1970ern Müll getrennt. In diesem Jahr begann die systematische Sammlung von Altglas. Seither sind verschiedene Ansätze entwickelt und eingesetzt worden, um eine nachhaltige Abfallwirtschaft zu realisieren. Das Ergebnis dieser Bemühungen sind verschiedene Kreislaufsysteme. In Deutschland gibt es sieben verschiedene Möglichkeiten, Abfälle zu entsorgen.

Wissen Sie welche Abfälle in welcher Tonne entsorgt werden? Testen Sie ihr Wissen in unserem Abfallquiz.

Abfallquiz- Sind Sie ein Abfallexperte? Testen Sie hier Ihr Wissen!

 

 

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Tonnen vor und geben Ihnen eine Übersicht, welche Stoffe darin entsorgt werden. Sie finden weiterhin auf den verlinkten Seiten umfangreiche Beispiele von Grenzfällen.

In diese Abfalltonnen gehören die Abfälle

Papiertonne

In der blauen Tonne sammeln wir Altpapier, Pappe und Kartonagen. Papier und Pappe sind Rohstoffe, die sich mehrfach recyceln lassen. Dennoch gibt es verschiedene Papiere, die nicht in die Papiertonne gehören. Mehr erfahren Sie auf unserer Themenseite Was gehört in die Blaue Tonne?

Wertstofftonne

Die Wertstofftonne wurde in Berlin 2013 eingeführt. Sie entwickelt das Konzept der gelben Tonne dahingehend weiter, dass sie nicht mehr nur für Verpackungen genutzt werden kann. Damit können alle Gegenstände aus Kunststoff, z. B. Wäschekörbe, ebenso in der Wertstofftonne entsorgt werden wie unterschiedliche Verbundmaterialien. Gleiches gilt für den Gelben Sack, der zum Wertstoffsack weiterentwickelt wurde. Alle Informationen: Was gehört in die gelbe Tonne?

Restmüll

Die gängige Bezeichnung Hausmülltonne führt mitunter ein wenig in die Irre. Sie deutet an, die richtige Wahl für alle im Haus anfallenden Abfälle zu sein. Deshalb halten wir den Begriff Restmülltonne für gelungener: Hier entsorgen Sie denjenigen Müll, der in keiner anderen Tonne richtig aufgehoben ist. Welche Abfälle das sind, erfahren Sie auf unserer Infoseite Was gehört in den Restmüll?

Biomüll

In der Biotonne können Sie Reste von Lebensmitteln, egal ob roh oder gekocht, entsorgen. Darüber hinaus ist die Biotonne die richtige Adresse für Abfälle aus dem Garten, z. B. Grünschnitt. Was hingegen nicht in den Bioabfall gehört, erfahren Sie hier: Was gehört in die Biotonne?

Glascontainer

Der Glascontainer steht zwar nicht in Ihrem Hinterhof, ist aber ein wichtiger Bestandteil der Mülltrennung. Hier werden alle Verpackungen aus Glas, die keinem Mehrwegsystem angehören, gesammelt. Dabei ist auf die farbliche Trennung der Gläser zu achten. Informationen, was nicht in den Glascontainer gehört und wo der nächste zu finden ist, finden Sie auf unserer Seite zur Glasentsorgung.

Sperrmüll

Unter Sperrmüll werden alle Abfälle zusammengefasst, deren Größe eine Entsorgung in der Restmülltonne verhindert. Dazu gehören Möbel wie Schränke und Sofas, aber auch große Elektrogeräte. Sperrmüll wird von den Berliner Recyclinghöfen bis zu einem Volumen von 3 m³ kostenlos entgegengenommen. Größere Mengen können Sie mittels einer Sperrmüllabholung entsorgen.

Sondersammlung

Einige Produkte, die im täglichen Leben Verwendung finden, müssen gesondert entsorgt werden. Der Grund liegt in der besonderen Gefahr für die Umwelt, wenn diese Produkte im Restmüll landen. Deshalb besteht für diese Produkte eine gesonderte Entsorgungsmöglichkeit, die oft eine Rückgabe im Handel einschließt. Zu den Produkten, für die eine gesonderte Entsorgung nötig ist, gehören:

Weitere Fragen zum Thema

Werden Sie auf unseren Themenseiten nicht fündig und haben eine spezifische Frage zur Mülltrennung? Unser Serviceteam berät Sie gern! Sie erreichen uns unter:

  • Telefon (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Fax (030) 60 97 20 10

Bildnachweis:

© Schublade mit Müllbehältern: SkyLine - stock.adobe.com

© Glascontainer: TStockhausen - stock.adobe.com