FlüssigkeitenIm Alltag kommt es selten vor, dennoch muss man sich manchmal die Frage stellen, wie Flüssigkeiten richtig zu entsorgen sind. Dabei gibt es viele Missverständnisse und Stolperfallen. Wichtig ist, zu wissen, um welche Flüssigkeit es sich handelt. Alle Informationen rund um die Entsorgung von flüssigen Abfällen erhalten Sie bei uns.

Flüssigkeiten in Berlin entsorgen

Unter dem Begriff Flüssigkeiten können viele Stoffe zusammengefasst werden. Um die Frage nach der richtigen Entsorgung zu beantworten, muss man wissen, was die zu entsorgende Flüssigkeit genau ist. Das Spektrum reicht von harmlosen Flüssigkeiten, wie Getränken, bis zu umweltschädlichen Substanzen.

Daher bestehen unterschiedliche Möglichkeiten, die flüssigen Stoffe zu entsorgen:

  • Öl-Wasser-Gemische: Fallen vor allem in der Industrie an. In unserer CP-Anlage bereiten wir die Emulsionen auf: Feststoffe werden aus dem Gemisch abgeschieden. Die abgetrennten Abfälle werden je nach Anforderung entsorgt, das aufbereitete Abwasser in die Kanalisation geleitet.
  • Farben und Lacke: Die mit Lösungsmitteln versetzten Altfarben können durch spezielle Behandlung umweltfreundlich entsorgt werden. Für Unternehmen und die Wohnungswirtschaft bieten wir eine gesammelte Entsorgung in einem speziellen Behälter an.
  • Chemikalien: Verschiedene flüssige Chemikalien können über die Schadstoffsammelstelle auf den Berliner Recyclinghöfen entsorgt werden.
  • Speiseöl und Speisefette: Für Gastronomiebetriebe bieten wir eine spezialisierte Entsorgung von Öl und Frittierfetten. Die Abholung erfolgt einmalig oder regelmäßig, je nach Bedarf.
  • Autobatterie-Flüssigkeit: Die Flüssigkeit im Inneren der Batterien ist Schwefelsäure. Wenn diese durch Schäden am Gehäuse austritt, ist besondere Vorsicht geboten. Die Entsorgung erfolgt bei KFZ-Werkstätten oder auf dem Wertstoffhof mit Schadstoffsammelstelle.
  • Kühlflüssigkeiten: Sowohl im Auto als auch in Kühlgeräten werden spezielle Flüssigkeiten für den Wärmeaustausch eingesetzt. Diese Substanzen können den Treibhauseffekt beschleunigen. Sie müssen daher zur Schadstoffsammlung gebracht werden.
  • Unbekannte Flüssigkeiten: Wenn Sie nicht sicher sind, um was es sich bei zu entsorgenden Flüssigkeit handelt, ist die Schadstoffsammelstelle der richtige Anlaufpunkt.

Die Berliner Recyclinghöfe verfügen an einigen Standorten über einer Schadstoffsammelstelle. Bis zu 20 kg Schadstoffe können kostenlos entsorgt werden. Größere Mengen ziehen Gebühren nach sich. Welche Standorte für Sie in Frage kommen, erfahren Sie bei der Berliner Stadtreinigung.

Weitere Fragen

Wir stehen Ihnen bei weiteren Fragen gern zur Verfügung:

  • telefonisch: (030) 60 97 20 0 (montags bis freitags in der Zeit von 08:00 bis 18:00 Uhr)
  • per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Fax: (030) 60 97 20 10

 

Bildnachweise

© Flüssigkeiten: #259413683 | © BillionPhotos.com - Fotolia.com